Tag Archive for Lebensblatt-Amulett

Nierenenergie

Auf dieser Website sind verschiedene Erkenntnisse über die Nierenenergie zusammengestellt, die sich mir bisher eröffnet haben. Dabei möchte ich sagen, dass es ein steter Lernprozess ist und ich noch immer neue Erkenntnisse erhalte.

Hier ein Überblick über das, was ich bisher entdeckt habe:


Die Nierenenergie, oder auch Nebennierenenergie genannt, ist in der chinesischen Heilkunde die Energie, die für ein gutes Funktionieren der Organe sorgt. Wenn nicht mehr genug von dieser Energie zur Verfügung steht, werden die Organe nicht mehr mit ausreichend Energie versorgt und entstehen Erkrankungen, die sich zu chronischen Beschwerden auswachsen können.

 

Auf den Gedanken mich damit zu befassen kam ich, als ich zu einem gegebenen Augenblick selbst zu hören bekam, dass meine Nierenenergie zu niedrig sei. Mein Körper wies eine Histamin-Intoleranz auf, was sich darin äußerte, dass mein ganzer Körper mit Bläschen übersät war, die unglaublich juckten. Mir wurde empfohlen Kurkuma zu schlucken, um meine Leberfunktion zu verstärken. Das brachte etwas Verbesserung, aber da ich nicht gerne Pillen schlucke habe ich mich auf die Suche nach einer dauerhaften Lösung gemacht. So ist die Idee entstanden eine Technik zum Laden der Nierenenergie zu entwickeln.

 

Zuerst dachte ich, dass die (Neben-) Nieren eine Art Batterie wären und daher die Gefahr der Überladung bestehen könnte. Aber letztlich kam ich dahinter, dass es sich um eine Art von Resonanz handelt. Mit dem Älter werden verliert die Resonanz an Klarheit, verzerrt, verschwimmt. Wenn nun der Körper an die klare, saubere Resonanz erinnert wird, kann sich die Nierenenergie erholen, was man sich als eine Art aufladen vorstellen könnte. Die optimale Resonanz bleibt nicht das ganze Leben über auf derselben Frequenz (sie hängt vermutlich mit der Seelenfrequenz zusammen). Abweichungen von der optimalen Resonanz können in Prozent (dies ist eine selbst definierte Skala) oder in Lebensjahren angegeben werden.

100% entspricht der Menge an Nierenenergie, die für ein bestimmtes Alter optimal wäre, wenn man nicht zu viel davon verbraucht hat. Bei weniger als 97% beginnen die chronischen Beschwerden. Nach meinen Schätzungen liegt das für das Leben notwendige Minimum bei etwa 58%.

Sobald die Nierenenergie über 100% steigt, wird dies in Lebensjahren angegeben. Über 100% entspräche dann der Energiemenge, die man zu einem früheren Lebenszeitpunkt hatte. Manche Menschen können während des „Aufladens“ spüren, wie sie sich fühlten, als sie in dem jeweiligen Alter waren.

 

Um die Nierenenergie ‚aufzuladen’ habe ich bisher 2 Methoden entwickelt. Eine Methode wäre die mit dem Amulett für Nierenenergie. Das Amulett erinnert den Körper an die klare, ungetrübte Resonanz der Nierenenergie. Dieses Amulett wird tagsüber getragen, wenn der Körper die zusätzliche Energie gut gebrauchen kann.

In der Praxis lädt dieses Amulett sowohl den Nieren- als auch den Milzmeridian auf. Das Amulett arbeitet gut, wenn die Frequenz der Nierenenergie niedrig ist und man auf 100% kommen möchte. Durch das Tragen erhöht sich die Frequenz und wird die Nierenenergie aufgeladen. Die Frequenz könnte man auch als Energiequalität lesen. Wenn man in diese Richtung sensibel ist, kann man das Amulett vibrieren fühlen – je niedriger die Nierenenergie, desto stärker die Vibration. Es ist in etwa so, als ob man den Unterschied fühlen würde zwischen dem Level, in dem sich die Energie aktuell bewegt und dem wo sie sein könnte.

 

Wenn man das Amulett mit beiden Händen zwischen Daumen, Zeigefinger und Mittelfinger festhält, kann man bei jeder Einatmung die Energie nach innen ziehen.

 

 

Wenn die Frequenz der Nierenenergie gut ist, gibt es noch eine andere Möglichkeit, die Nierenenergie aufzuladen. Das geschieht mit einem Flitzer. Dies ist ein Gerät (angepasstes Stroboskop), das Lichtstifte als Träger für energetische Informationen verwendet. Durch Einstellen der Frequenz der Impulse kann der Betrieb geändert werden.

 

Mit dem Flitzer ist es möglich, deutlich über 100% zu laden. Dann drücke ich es in Jahren aus, in dem Alter, als man diese Energie hatte. Letztendlich könnte man durchladen bis zur Geburt. Aber die meisten Leute können diese Energie nicht halten. Die Energie fällt dann auf ein für diese Person erreichbares Niveau zurück. So kam zum Beispiel eine Frau von 81 Jahren schließlich auf ein Niveau von 63 Jahren. Nach ein paar Wochen war sie energetisch dann bei einem Alter von 66 Jahren und ist seit einiger Zeit stabil bei dem Energielevel von diesem Alter geblieben.

 

Es ist selbst möglich, die Nierenenergie derart aufzuladen, dass sie nicht mehr abnimmt. Dazu müsste man aber erst all seine Blockaden (in den Chakren) auflösen und danach die Verbindungskanäle zwischen den Chakren reinigen. Bei vielen Menschen sind die Verbindungen zwischen Herz-Chakra, Kehl-Chakra und dem dritten Auge eingetrübt. Aber auch die anderen Chakren müssen rein sein.

 

Nierenenergie kann aufgrund eines ungesunden Lebensstils oder durch Verletzungen schnell verloren gehen. Bei den meisten Menschen befindet sich die Nierenenergie auf einem niedrigen Niveau. So haben auch viele Menschen, die zu hart arbeiten, eine niedrige Nierenenergie.

Sehr viele Gesundheitsprobleme könnten mit einem hohen Level an Nierenenergie verhindert oder zumindest verringert werden. Aber neben dem angemessenen Level an Nierenenergie ist der Körper natürlich auch auf alle Vitamine und Mineralstoffe sowie anderen Substanzen angewiesen, die er für ein gutes und gesundes Funktionieren benötigt.